The Feedback Gents, Sonntag, 28. August 2016, 20.00 Uhr

The Feedback Gents photocredits Christan Ahlborn

Sonntag, 28. August 2016, 20.00 Uhr The Feedback Aerophonium is a selfmade electronical instrument which’s sound production is based on electroacoustic feedbacks. Using a dsp-system (in this case clavias modular programming environment) and resonating objects like e.g. cups or tubes, it becomes possible to control the pitch of the feedbacks. The instrument is equipped with […]

Weiterlesen →

Simon Rummel – In den Klang hineingehen, 2. – 10. September 2016

Simon Rummel

Am Freitag den 2. September präsentiert die Tiefgarage eine Installation des Komponisten und Klangkünstlers Simon Rummel. „In den Klang hineingehen“ besteht aus 15 von der Decke hängenden Lautsprechern, deren Tonhöhe durch eingebaute Klanggeneratoren individuell verstellt werden kann. Der Künstler lädt die Besucher ein, selbst auf den Raumklang einzugreifen, indem man an Potentiometern sowohl die Lautstärke […]

Weiterlesen →

Nils Petter Löfstedt – THE PIER im Rahmen der Internationalen Photoszene Köln, 17. – 25. September 2016

http://www.photoszene.de

Im Rahmen des Photoszene Festivals präsentieren die Kuratoren Katja Stuke und Oliver Sieber ihr Konzept „Innere Sicherheit / The State I am In“. Darin reflektieren sie die Grundprinzipien gesellschaftlichen Zusammenlebens: Was braucht ein Mensch, um sich sicher zu fühlen? Wodurch empfindet man Sicherheit? Auf diese Weise wird das Thema der Inneren Sicherheit wesentlich grundlegender und facettenreicher gedacht, als die […]

Weiterlesen →

Ordre Etern & Futuro de Hierro (ESP) BRING THEIR DESOLATE MECHANICAL NIGHTMARE AND DESTROYED RHYTHMIC NOISE TO EUROPE, 19. September 2016, 20.00 Uhr

Ordre Ettern und Futuro de Hierro

Ordre Etern, band created by guitarrist Víktor Lux Crux, collaborator of artists such as Jochen Arbeit from Einstürzende Neubauten and Nurse With Wound, together with drummer Yarei Molina (ex Qa’a), embark on their 4th European Tour presenting their first LP “Revolució Soterrada”. Viktor will also be performing with his rhythmic noise solo project Futuro de […]

Weiterlesen →

Evangelos Papadopoulos – MATERIA PRIMA, 8. Juli – 28. August 2016

MSP_7191

Der Düsseldorfer Bildhauer Evangelos Papdopoulos entwickelt eine raumbezogene Plastik in der Tiefgarage Köln. Der Künstler ist innerhalb seines Werks auf der Suche nach der proportionalen und ästhetischen Balance zwischen Vorhandenem und Entstehendem. In seinen Installationen verwendet er die Materialien Holz, Stahl und Gipskarton, die er im Wechselspiel mit unbekannten Kräfteeinwirkungen in den Raum hinein wachsen […]

Weiterlesen →

Resonanz-Gertrud – Elektroakustik und Neue Musik in St. Gertrud, 24+25. Juni 2016

Resonanz-Gertrud

RESONANZ-GERTRUD präsentiert an 2 Tagen 5 Künstlergruppen aus dem Bereich der Neuen Musik, Elektroakustik, Elektronik und Improvisation in St. Gertrud. Die Kirche im Agnesviertel Kölns ist einzigartiger 60er-Jahre-Brutalismus aus Waschbeton, von Architekt Gottfried Böhm entworfen und 1967 mit dem Kölner Architekturpreis ausgezeichnet. Drei asymmetrisch angelegte Konchen liegen auf einer nur 62 m breiten, verwinkelten Grundfläche […]

Weiterlesen →

Anastasia Ax – The World As Of Yesterday, 27. Mai – 26. Juni 2016

16_Tiefgarage-AnastasiaAx_TheWorldAsOfYesterday_MSchaab

Eröffnung Freitag, 27. Mai, 19.00 Uhr Intervention im Raum während des gesamten Wochenendes Finissage Sonntag, 26. Juni, 17.00 – 22.00 Uhr (Reading Session: 26.6. 19.30 Uhr) Vom 27. Mai – 26. Juni präsentiert die Tiefgarage die erste Einzelausstellung von Anastasia Ax in Deutschland. Die Künstlerin lebt in Stockholm und arbeitet überwiegend mit Papier, Gips und […]

Weiterlesen →

Natalie Bewernitz & Marek Goldowski – ENCOUNTER ONE, 6. – 20. Mai 2016

BewernitzGoldowski_EncounterOne_MSchaab_Tiefgarage

Im Mai begrüßt die Tiefgarage am Ebertplatz ENCOUNTER ONE, eine Klanginstallation des Künstlerduos Natalie Bewernitz & Marek Goldowski. Das große Schaufenster des Kunstraums wird zu einer Membran, die Bewegungen und Lichtveränderungen im Aussen- und Innenraum als Klangimpulse interpretiert. Durch spezielle Schallwandler versetzen Interaktionen des Publikums das Fenster in Schwingungen und erschaffen einenen Klangteppich aus Bewegungen. […]

Weiterlesen →

Alice Musiol – Casting Clouds, 18. März – 29. April 2016

Alice Musiol_CastingClouds_Fotografie: Robert Oisin Cusack

Am 18. März eröffnet die Ausstellung „Casting Clouds“ in der Tiefgarage. Alice Musiol präsentiert den Ausstellungsraum mit in schwarzer Tusche gefärbten Fingerabdrücken, die sie in tagelanger Vorarbeit, Reihe für Reihe auf die Wände aufträgt. Der Ausstellungsort unterhalb der Straßenebene, ohne direktes Tageslicht und ohne rechte Winkel, im Hinterraum sogar ohne Fenster, erinnert an einen Bunker […]

Weiterlesen →

IMPAKT meets. Helved Rüm / Collectif Coax, 21. April 2016

helved_ru_m

Das französische Duo Helved Rüm spielt elektroakustische Musik die frei improvisiert wird. Die Interaktion zwischen den beiden erfolgt dabei auf ungewöhnliche Weise: Die mit dem Schlagzeug erzeugten Klänge und Geräusche werden von einem Mikrofon aufgenommen und am Laptop in Echtzeit verändert und transformiert. Die klangliche Bandbreite umfasst sowohl organische und animalische Sounds, als auch massive […]

Weiterlesen →

#SHITCOLOGNE ­– Das letzte Mal. 62 Stunden konzentriertes Vergessen, 11. – 14. März 2016

Shitcologne2016_MSchaab_Tiefgarage_

Ein literarisches Langzeitexperiment von und mit Johannes Thies.   Schmutzig oder rein, Aufnehmen oder Ausscheiden – diese Begriffe gibt es nur in unserem Geist. Die Wirklichkeit ist unerschütterlich beides zugleich. Der Zenphilosoph Thich Nhat Hanh bringt das Ding mit der Wirklichkeit auf den Punkt. Es ist die Summe aller Tatsachen. Und die #shitcologne fühlt sie […]

Weiterlesen →

REICHRICHTER mit Betty Apple (Taiwan) – ohne mich, 8. – 10. März 2016

ohne mich|2013|prototyping in our studio|Cologne

8. – 10. März 2016 „Ohne mich“ ist eine Multimediainstallation in einem verdunkelten Raum. In der Mitte steht ein Stuhl vor einer schwarzen Kiste. Setzt man sich, sieht man durch das Guckloch in der Box auf einen Bildschirm. Er zeigt Aufnahmen des Ausstellungsraums. Vereinzelt werden die Künstler eingeblendet, wie sie sich dort aufhalten. Bei der […]

Weiterlesen →

Timothy Shearer – Upolsterei, 12. Februar – 4. März 2016

TimothyShearer_Upolsterei_Foto:VeraDrehbusch_

Eröffnung: 12. Februar 2016 Dauer: 12. Februar – 4. März 2016 Öffnungszeiten: Fr & Sa 16 – 19 Uhr Timothy Shearer präsentiert die Ausstellung Upolsterei im Kunstraum Tiefgarage. Als offenes System konzipiert, möchte Upolsterei einer Körper-Raum-Beziehung nachgehen. Hierfür rekonstruierte der Künstler in einer raumgreifenden Intervention den Proberaum des Kollektivs Hall&Rauch, welchem er auch angehört. Shearer […]

Weiterlesen →

Die Tiefgarage feiert Geburtstag! Freitag, 22. Januar 2016

TintinPatrone_Design_Tiefgarage

Die Tiefgarage feiert Geburtstag! 1 Eins Es fühlt sich an, wie weit Meer als ein Jahr, lasst uns das gemeinsam feiern. Champagner! (22.01.2016.20.00 Uhr) > Mitternachtsspecial Null Uhr Programm { C.A.R. { Leonhard Huhn: Saxophone, Effects; Christian Lorenzen: Wurlitzer, Synthesizers; Kenn Hartwig: Double Bass, Effects; Johannes Klingebiel: Drums; } Tintin Patrone > HAM { Performance; […]

Weiterlesen →

Lonberg-Holm/Hübsch/Hein/Landfermann/Camatta, 7. Januar 2016

FotoRobertOisinCusack_Tiefgarage2016_Lonberg-holm

Donnerstag, 7. Januar 2016 20.00 Uhr Fred Lonberg-Holm – Cello Carl Ludwig Hübsch – Tuba Nicola L. Hein – Gitarre Robert Landfermann – Kontrabass Simon Camatta – Schlagzeug Fotografie: Robert Oisin Cusack   Die Gruppe aus Chicago/Köln/Essen spielt frei improvisierte Musik. Ihre Musik entsteht im Moment, ohne vorher zurechtgelegte Konzepte oder Kompositionen. Neben der Lust […]

Weiterlesen →

Niedervolthoudini & Tintin Patrone (Konzert), Sonntag, 13.12.2015

niedervolthoudini@tiefgarage2015

13.12.2015, 20.00 Uhr Konzerte: Niedervolthoudini (HH) Tintin Patrone (HH)   In der Ausstellung von SVITER & Ivan Svitlynchyi, Room No. 7.   Die Separatisten schalten das Komfortrauschen ab. Ihre Abenteuer liegen jenseits der selbstgebastelten Estabishment-Hängematte in der Möglichkeit, durch die imaginären Wände des Ist-Zustands zu gehen, deren Fasern aufzutrennen, neue Scheinwelten im Licht der porösen […]

Weiterlesen →

Art group SVITER and Ivan Svitlychnyi – Room № 7. Installation of the series „24 Rooms“, 4. Dez. – 15. Januar 2016

SVITER_FotoRobertCusack_Tiefgarage

4.12.2015 – 15.1.2016 Eröffnung, 4.12.2015, 19.00 Uhr Im Dezember und Januar begrüßt die Tiefgarage die ukrainische Künstlergruppe SVITER und den Künstler Ivan Svitlychnyi am Ebertplatz. Sie präsentieren die Ausstellung Room № 7, als Teil des 24-teiligen Werkzyklus‘ 24 Rooms. Das Langzeitprojekt besteht aus 24 Ausstellungen, die die Künstlergruppe jeweils an unterschiedlichen Orten realisieren. Am Ende bilden diese […]

Weiterlesen →

Anna Webber (NYC), Brad Henkel, Yoshiko Klein u.a. zur Finissage von Jonathan de Winter, 20. November 2015

Wahrchester_Tiefgarage2015

Am Freitag treten zwei Ensembles in der Tiefgarage auf: Warchester Warchester is the trio comprised of NYC-based Canadian Anna Webber, and Germany-based U.S. Americans, Brad Henkel and Liz Kosack. With combination of synthesizer, trumpet and saxophone the masked ensemble performs sparse, ethereal improvisations. Sabine Akiko-Ahrendt + Yoshiko Klein Sabine Akiko-Ahrendt (Violine) und Yoshiko Klein (Blockflöten) […]

Weiterlesen →

FIRE SALE – Präsentation sechs künstlerischer Projekte, durch die Unterstützung des Post-Master Programs A.Pass, Brüssel, 5. November 2015

FIRESALE_Researchers_VanjaSmilijanić

5.11.2015, 19.00 Uhr Einlass, 19.30 Uhr Beginn FIRE SALE – Präsentation sechs künstlerischer Projekte, durch die Unterstützung des Post-Master Programs A.Pass, Brüssel: Audrey Cottin, Veronica Cruz, Danny Neyman, Sílvia Pereira, Vanja Smiljanić, Jeremiah Runnels FIRE SALE ist ein Begriff, der sich aus den Verhandlungstaktiken des Römers Marcus Licinius Crassus bildete: Sein privates Feuerwehrunternehmen im antiken […]

Weiterlesen →

Gordoa – Schick – Hein, 22. Oktober 2015

Gordoa-Schick-Hein_Foto:MSchaab

22. Oktober, 20:00 Uhr Gordoa – Schick – Hein Emilio Gordoa – vibraphone Ignaz Schick – turntables Nicola L. Hein – guitar Erweiterung traditioneller Spieltechniken zwischen Geräuschmusik und  Improvisierter Musik. etwas länger Das Trio Gordoa/Schick/Hein aus Berlin/Köln erweitert traditionelle Spieltecniken zwischen Geräuschmusk und  Improvisierte Musik, dataus entwickeln sich   dichte, doch immer bewegliche Klanglandschaften. Die Instrumentenauswahl […]

Weiterlesen →

Jonathan de Winter – Wolfsrudel. Esthétique aléatoire et kamikazes, 9. Oktober – 20. November 2015

Jonathan De Winter Tiefgarage 2015 Photo Michael Schaab

Jonathan de Winter baut Bühnen und Objekte, die als Auftrittsorte für Performances dienen. Mit gebrauchtem Holz, Reifen und Lautsprechern erschafft er Resonanzkörper, die, neben ihrem physischen Volumen, Träger einer weiteren, den Raum einnehmenden Komponente sind: dem Klang. De Winter lädt Bekannte aus seinem Netzwerk ein, in seinen begeh- und betretbaren Plastiken eine dichte Klangkomposition zu […]

Weiterlesen →

TIN TIN PATRONE – Krachkisten, 2. Oktober 2015

TinTInPatroneUndDasKRACHKISTENORCHESTERFotot:DanielMennicken

Freitag, 2. Oktober 2015, 22.00 Uhr Seit 2009 improvisiert das Krachkisten-Orchester, das von der Künstlerin Tintin Patrone (Hamburg) ins Leben gerufen wurde und adaptiert damit Elemente aus den „Geräuschtönern“ des Futuristen Luigi Russolo. Die quaderförmigen Krachkisten werden nach dem Prinzip des Circuit Bendings von einem Team aus 8 Personen gespielt. Jede der Kisten klingt individuell […]

Weiterlesen →

Malte Struck und Mark Wehrmann – DEATH METAL PERFORMANCE, 1. Oktober 2015

MalteSTRUCKMarkWEHRMANN_DEATHMETALPERFORMANCE_FOTOmichaelSCHAAB

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 23.00 Uhr Gemeinsam arbeiten Malte Struck und Mark Wehrmann an den Themenfeldern Klang, Raum und Tod. In ihren Death Metal Performances, die sie bisher u.a. in Frankfurt, Düsseldorf, Leipzig, Berlin, Hamburg, Basel, Florenz, Venedig und Tiflis ausstellten, greifen sie sowohl auf Subgenres populärer Musik zurück, als auch auf klassische Kunstmotive wie […]

Weiterlesen →

Ebertplatz: gestern/heute/morgen, 17. September 2015

Quelle: Herrn Bernd Fromader aus dem Nachlaß seines Onkels http://www.anicursor.com/colpicoldd.html

Gesprächsrunde am Donnerstag, 17. September um 19:30 Der Ebertplatz Köln nimmt mit der Fußgängerpassage zwischen U-Bahn und den Einkaufsstraßen Neusser Straße und Eigelsteintor eine besondere Stellung ein: von den einen ungeliebt und als Schandort abgewertet, entwickelte sich hier in den vergangenen Jahren eine bemerkenswerte Subkultur mit 4 Kunsträumen, die regelmäßig Kunstveranstaltungen für die lokale und […]

Weiterlesen →

Daniel Robert Hunziker – KRAGEN, 4. – 25. September 2015

Daniel Robert Hunziker – KRAGEN, 4. – 25. Sept 2015 Michael Schaab Photography

Die Tiefgarage freut sich, im September den Aargauer Bildhauer Daniel Robert Hunziker im Ausstellungsraum begrüßen zu dürfen. Er präsentiert die Installation KRAGEN, die die hexagonale Säule im Hauptraum als Ausgangspunkt für ihre Intervention nimmt. Der Titel weckt Bezüge zur Bauweise des Körpers, den Hunziker an der Säule montiert: Eine mit schwarzer Folie vielfach umwickelte Auskragung […]

Weiterlesen →

Sommerfest Ebertplatz, 25. Juli 2015

Tiefgarage_SommerfestEbertplatz_FotoMartinPlueddemann_

Sommerfest Ebertplatz 2015 mit Kunst-, Rasen-, Wasserspaß und Eis-O-Pops am Stiel. Die Kunsträume am Ebertplatz laden ein zum saisonfinalen Beisammensein Am Platz heißen euch ab 16.00 Uhr die STARBAR mit Julia Bünnagel, Tamara Lorenz und Patrick Rieve inmitten einer temporären Rollrasen-Installation auf sämtlichen Rolltreppen, die zur Ebertplatzpassage führen, von Elisabeth Windisch & Meryem Erkus herzlichst […]

Weiterlesen →

Jonathan Haehn – Center for the Dull, 17. – 31. Juli 2015

Jonathan Haehn - Center for the Dull

Die Tiefgarage präsentiert im Juli 2015 den jungen Kölner Architekten und Künstler Jonathan Haehn. Center for the Dull möchte als partizipatorisches Projekt dazu einladen, den viel umstrittenen Platz eigenhändig zu verändern. Neben den Diskussionen im Stadtrat und in Architekturforen um die Zukunft des Ebertplatzes fokussiert Haehn mit seiner Aktion auf einen ungeklärten Istzustand und motiviert […]

Weiterlesen →

UNRAVEL (Duet II) – Jane Brucker (with Jeremy Wasser), 3. Juli 2015

Jane Brucker, UNRAVEL

UNRAVEL (2009 – heute) thematisiert das Tun, Abbruch und Wiederholung. Handgestrickte Decken, Sweaters, Schals und andere Stoffe werden im Laufe des Abends aufgetrennt und wieder zusammengestrickt. Dieser Vorgang reflektiert auf Kompromisse und Veränderungen, die in jedem Prozess inhärent sind. Brucker interessiert das Potential, das sich aus der Dekonstruktion eröffnet. Gedanken und das Begehren verleiten zu […]

Weiterlesen →

Srosh Ensemble (Porto), 23. Juni 2015

1622730_531472236967489_83462123_n

Srosh Ensemble ist ein Musikprojekt von Sonoscopia, das im Rahmen des Educational Service of Casa da Música, Porto, mit dem Ziel gestartet wurde, ein musikalisches Netzwerk im Bereich experimenteller Musik und künstlerischem Klang zu bilden. Srosh erschafft Klangskulpturen, nicht-konventionelle Instrumente und ortsspezifische Klanginterventionen im Bereich der Klangkunst und bewegt sich im Bereich Akusmatik und elektronische […]

Weiterlesen →

Lars Rosenbohm – WIEDER, 22. Mai – 3. Juli 2015

Lars Rosenbohm, WIEDER

22. Mai – 3. Juli 2015 Die Tiefgarage freut sich auf den Zeichner Lars Rosenbohm. WIEDER ist eine Raumcollage aus s/w-Kopien von über 100 Zeichnungen seines aktuellen Buchprojektes, die er wandfüllend im Kunstraum montiert. Rosenbohms (*1971) Zeichnungen entstehen schnell und spontan. Er zitiert Fragmente, wählt Ausdrücke, die er seinem persönlichen Umfeld entnimmt: Lieder, Headlines und […]

Weiterlesen →

Honigbrot Book-Release – Konzert Public Harmony & Dustin Carlson, 17. April 2015

PUBLIC HARMONY: Brad HENKEL-amplifizierte Trompete, Florian ZWISSLER-Analoge Synthesizer, Fabs die RAKETE (Fabian Jung)-Quietschzeug

Die Tiefgarage präsentiert die Abschlußdokumentation von Honigbrot. Freitag 17.April, 20.00 Uhr Konzerte: => Dustin CARLSON (New York): Gitarre, Solo => PUBLIC HARMONY: Brad HENKEL-amplifizierte Trompete, Florian ZWISSLER-Analoge Synthesizer, Fabs die RAKETE (Fabian Jung)-Quietschzeug Laufende Ausstellung: Thomas Trinkl, Ensembles des Catastrophes, 27.3.-8.5. Von April 2012 – Dez. 2013 stellten 9 Bildhauer im Projektraum HONIGBROT aus. Die […]

Weiterlesen →

Thomas Trinkl – Ensembles des Catastrophes, 27. März – 15. Mai 2015

Foto: Robert Oisin Cusack

27. März – 15. Mai 2015 (verlängert!) Am Freitag, den 27.3. eröffnet mit dem Düsseldorfer Bildhauer und Medienkünstler Thomas Trinkl die zweite Einzelausstellung in der Tiefgarage. In beiden Räumen zeigt er neue Arbeiten. Sie ästhetisieren das Dunkle und Verdrängte in unserer Gesellschaft und umspannen Kontroversen zwischen Faszination und Abscheu. Das Titelbild der Ausstellung zeigt einen […]

Weiterlesen →

Tourette auf der #shitcologne, 20. März 2015

Tourette#shitcologne2015

20.3.2015 Die #shitcologne emanzipiert sich in diesem Jahr von der reinen Worthülse und mutiert zum Fest für alle Sinne. Am Freitag, den 20. März präsentieren wir Euch in der Tiefgarage Tourette, die ganz plötzlich von irgendwo im Æther aufgetaucht sind. Es wird laut und wild! Tourette FREE NOISE aus Köln fatagaga – elastic audio schütz […]

Weiterlesen →

#shitcologne – ein literarisches Langzeitexperiment, 19. – 23. März 2015

Foto: Michael Schaab

Der Schriftsteller Johannes Thies sitzt mit einer Schreibmaschine 60 Stunden in der TIEFGARAGE und wartet auf Input von Außen. So kommen Freunde, Fremde, Penner, Schrifsteller und die Anhänger der NON-Community, einem losen Verbund aus kryptisch-klaren, avantgardistischen Denkern und Schreibern. Du bist natürlich auch dabei. Und am Ende ensteht daraus ein Zine. NON beschreibt als zeitgemäßes […]

Weiterlesen →

Djonam Saltani – Journey to Nowhere Lands as a Response to the Impassable Horizons in Hollow Skulls, 23. Januar – 13. März 2015

Tiefgarage Apocalypse

23.1. – 13.3.2015 Djonam Saltani Journey to Nowhere Lands as a Response to the Impassable Horizons in Hollow Skulls Der Titel Journey to Nowhere Lands as a Response to the Impassable Horizons in Hollow Skulls ist inspiriert von Raymond Troussons Voyage au Pays de nulle Part, z.dt. Reise ins Niemandsland, und einem Zitat aus „Un […]

Weiterlesen →